Fragen und Antworten

FRAGEN UND ANTWORTEN

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige uns häufig gestellte Fragen beantworten. Vielleicht ist Ihre Frage hier auch schon beantwortet. Falls nicht, dann scheuen Sie sich nicht und sprechen uns direkt an.

Welche Vorteile hat ein Wasserbett?

Ein richtig auf den Nutzer abgestimmtes und befülltes Wasserbett hat viele Vorteile, die mit herkömmlichen Schlafsystemen nicht oder nur zum Teil zu erreichen sind. Bei Akva kommt die Unbedenklichkeit aller verwendeten Materialien hinzu. Hier die wichtigsten Vorteile:

  • Körperunterstützung jedes Körperprofils - da das Medium Wasser nicht komprimiert werden kann, weicht es aus und kann trotzdem fest unterstützen
  • Höchste Druckentlastung, die nahezu mit Schwebeschlaf zu vergleichen ist
  • Bestmögliche Hygiene - sämtliche Matreialien sind waschbar oder abwischbar - also perfekt antiallergisch
  • Individuell regelbares Schlafklima - immer trocken und mit der Wärme, die Sie benötigen.
  • Dauerhafter Komfort - das Wasserbett behält bis zum letzten Tag seinen Liegekomfort, den es bei Neulieferung hatte
Hat ein Wasserbett gesundheitliche Vorteile?

Ja, viele. In der Tat hat man mit den gesundheitlichen Vorteilen des Wasserbettes schon lange vor der Produktion des modernen Wasserbettes gearbeitet, das Produkt hat seinen Ursprung eigentlich der Medizin zu verdanken. U.a. hat man entdeckt, dass der 'schwerelose Zustand' Druckgeschwüre lindert und bei Brandwunden die ideale Lagerungsstätte war. Die exakte Körperanpassung zusammen mit der angenehmen Wärme ist besonders für Personen mit Rückenbeschwerden, Gelenkentzündungen oder Gicht eine Wohltat. Man liegt wirklich "im Bett", weil man in einem Wasserbett tiefer einsinkt. Schwangere können meist auch noch in den letzten Wochen auf dem Bauch liegen und können entspannen.

Weiter werden Wasserbetten für Personen mit Asthma oder Allergien empfohlen, weil Staub und Bakterien nicht in die Matratze eindringen, wie bei herkömmlichen Betten. Wassermatratzen sind reinigungsfreundlich, der Bezug ist abnehmbar und waschbar, der Wasserkern aus Vinyl abwischbar. Die Wassermatratze ist ihr ganzes Leben lang hygienisch.

Die Forschung zeigt ferner, dass man schneller einschläft in einem Wasserbett, und erholsamer Schlaf ist die beste Medizin bei jeder Krankheit. Die Unterstützung, Wärme und der Komfort eines Wasserbettes tragen zu einer guten Gesundheit und guten Psyche bei. Wellness jede Nacht.

Hilft mir ein Wasserbett bei Rückenbeschwerden?
In der Regel ja! Ein Wasserbett unterstützt Ihren Rücken auf die bestmögliche Weise. Da man ein Wasserbett über seine Füllmenge so exakt auf seinen Nutzer einstellen kann, passt es sich genau der Körperform an, indem die richtige Menge Wasser verdrängt wird. Egal ob Sie leicht oder schwer sind, eine Wassermatratze wird sich automatisch anpassen, so dass die optimale Unterstützung für den ganzen Körper erreicht wird.
Aufgrund der druckentlastenden Eigenschaften, der physiologisch richtigen Lagerung der Wirbelsäule und de therapeutischen Wärme ist eine Wassermatratze sehr komfortabel bei Rückenbeschwerden, die meist muskulärer Art sind. Ferner liegt sich eine Wassermatratze über die Nutzungsdauer nicht durch und bietet immer den gleichen Liegekomfort wie am ersten Tag.
Wird man "seekrank"?
Überhaupt nicht. Das Wasserbett selbst wird nur dann in Schwingung versetzt, wenn Sie sich selbst im Bett bewegen. Jede Bewegung, die in die Matratze überführt wird, wird sanft sein und hört auf, wenn Sie wieder still liegen. Die ausgelöste Schwingung des Wasser wird von der integrierten Stabilisierung gedämpft. Bei Wahl einer Matratze mit sehr hohem Dämpfungsgrad wird die Matratze sich nur ganz wenig oder gar nicht bewegen - selbst wenn sich der Partner bewegt.

Bedenken Sie auch, dass die druckentlastenden Eigenschaften der Wassermatratze nachts den Bedarf des sich Hin- und Herdrehen stark vermindert. Seekrankheit bedarf ganz anderer Faktoren, dass sich unser Gehirn nicht mehr orientieren kann. Die Bewegung in einem Wasserbett ist eher mit leichtem Wiegen zu vergleichen, das ja nur kurzzeitig eintritt, wenn man sich selbst stark bewegt.
Werde ich meinen Partner aufwecken, wenn ich später ins Bett gehe?
Eher unwahrscheinlich, außer wenn Sie wirklich mit Anlauf ins Bett springen. Die Bewegung wird nur sanft und ruhig sein. Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass, je stärker die Stabilisierung des Wasserbettes ist, desto geringer ist die Übertragung der entstehenden Bewegungen. Bei dualen Matratzen und dehnfähigen Bezügen bemerkt man fast nichts. Es gibt auch kein "Gestellknarren" in einem Wasserbett.
Mein Partner ist schwerer als ich. Wird das ein Problem sein?
Nein. Eine Wassermatratze wird sowohl Sie als auch Ihren Partner gut unterstützen. Mit einer zweigeteilten (dualen) Wassermatratze haben Sie die Möglichkeit, dass jede Person ihre eigene Dämpfung und Temperatur einstellen kann. Durch die weiche Trennung in der Mitte wird auch keine Bewegung auf die andere Seite des Bettes übertragen.
Wie ist das Ein- und Aussteigen bei einem Wasserbett?
Dies ist abhängig vom Typ des Wasserbettes. Bei einem Softside-Wasserbett, d.h. einer Matratze mit einem isolierenden Schaumrahmen, ist der Komfort wie bei einer herkömmlichen Matratze, und immer ist es auch eine Frage der Technik, wie der Aufwand für den Einzelnen ist. Für ein Hardside-Wasserbett mit harter Kante braucht man etwas mehr Übung. Danach ist es aber kein Problem.
Wird die Wassermatratze wenn sie älter wird durchhängen?
Nein. Die Wassermatratze hat eine sehr dehnfähige Oberfläche und wird nicht durch ständige oder extreme Belastung die Form ändern. Ihre Kinder können ruhig auf der Matratze herumspringen und im Gegensatz zu herkömmlichen Matratzen wird ein Wasserbett immer 100% seines Komforts und seiner unterstützenden Eigenschaften behalten. Dies ist einer der großen Vorteile eines Wasserbettes.
Schwitze ich mehr auf einem Wasserbett?
Nein, eigentlich nicht. Man liegt nicht direkt auf der Vinylmatratze, sondern auf einem abnehmbaren, waschbaren Bezug, der evt. Feuchtigkeit aufsaugt und schnell wieder abgibt, dank der Erwärmung der Matratze. In herkömmlichen Betten wird der Schweiß auch in die Matratze selbst eindringen, was bei einem Wasserbett unmöglich ist.

Das Heizelement des Wasserbettes ermöglicht es Ihnen, die Wärme so einzustellen, wie Sie für Ihren persönlichen Schlafkomfort passt. Die Wassertemperatur sollte ungefähr der Hauttemperatur entsprechen, die meisten Wasserbettbenutzer bevorzugen 28 - 30° C. Durch die konstante Erwärmung entspannt sich die Muskulatur vollkommen und man steigt immer in ein körperwarmes Bett. Kein Schwitzen, kein Frieren.
Kann ein Wasserbett platzen?
Nie. Ein Wasserbett ist ein druckloses System und kann nicht mit z.B. einer Luftmatratze verglichen werden, die unter Druck steht.
Kann Wasser aus einem Wasserbett austreten?
Normalerweise nicht und sicher noch unwahrscheinlich, wenn Sie ein Qualitätsbett wählen. Die heutigen Produktionsmethoden garantieren Schweißnähte ohne Schwachstellen und die meisten Wasserbetten haben heute verstärkte Ecken. Sämtliche Matratzen haben eine Sicherheitsfolie, die bei einer eventuellen Perforation das austretende Wasser auffängt und dafür sorgt, dass kein Wasser aus Ihrem Bett läuft.
Kann ein Wasserbett durch die Wohnungsdecke brechen?
Sie werden sich wahrscheinlich keine Gedanken über die Gewichtsbelastung machen, wenn Sie eine Feier mit Tanz usw. für ungefähr 10 Personen planen. Die 10 Personen sind aber schwerer und haben eine höhere Punktbelastung, als ein normales Wasserbett je erreichen könnte. Uns ist deshalb kein einziger Vorfall unter den Millionen verkauften Wasserbetten bekannt, wobei eines durch die Decke gebrochen wäre.

Das Wasserbett besitzt eine sehr gleichmäßige Gewichtsverteilung und entspricht in etwa der Druckbelastung eines Kühlschrankes oder drei Personen, die zusammen auf einem m2 stehen. Da das Wasserbett auf einem speziell dafür entworfenen Sockel steht, ist die Gewichtsbelastung auf dem Boden pro cm2 nicht nur unter den Bauvorschriften, sondern auch geringer als 10% der Druckbelastung eines traditionellen Bettes auf Füßen.
Wieviel kostet der Heizungsbetrieb eines Wasserbettes?
Der Stromverbrauch ist vom Typ des Bettes, der eingestellten Temperatur, der Umgebungstemperatur und der Bettwäsche abhängig. Das Heizelement arbeitet nur, um den Wärmeverlust im Schlafzimmer zu ersetzen. Wenn das Bett jeden Tag nach dem Lüften mit atmungsaktiven Betttextilien zugedeckt wird, verbraucht ein Heizelement nicht mehr Strom als ein Kühlschrank der Energieklasse A.
Welche Bettwäsche passen zu einem Wasserbett?
Ganz traditionelle Bettwäsche und Bezüge u.ä. Wie bei herkömmlichen Betten empfiehlt es sich, jeden morgen Ihr Schlafzimmer lüften. Ferner empfehlen wir, dass Sie ab und zu Ihr Wasserbett atmen lassen, d.h. ohne Bettzeug und Bezug zu stehen z.B., wenn Sie das Bett reinigen oder Bettwäsche wechseln.